KOSS

Koss Headphones wurde im Jahr 1953 durch John C. Koss gegründet. Selbiges war damals allerdings lediglich ein Verleih für die damals stark wachsende Branche der Fernsehgeräte. Schon damals erkannte die Firma den Wandel der Zeit, was sich bis heute nicht verändert hat. Gerade einmal fünf Jahre später vollbringen der Gründer und sein Partner Martin Lange jr. eine wahre Pionierleistung im Bereich der Kopfhörer. Sie entwickeln den ersten Stereokopfhörer der Welt und tauften ihn auf den legendären Namen SP/3.
Im Jahr 1962 wird das erste Modell der so genannten Pro-Serie veröffentlicht. Der Pro-4 war geboren. Lediglich vier Jahre später erscheint eine weitere innovative Neuerung. Der erste Kopfhörer mit der Electrostatic-Technik erscheint. Die Besonderheit dieser Modelle ist, dass sie bis heute das revolutionäre Aussehen niemals abgelegt haben.
1971 wird der K 2+2 der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Hierbei kam zum ersten Mal die Funktion des Quadrophonie-Sound zum Einsatz. In den nachfolgenden Jahren wurde stets gehobeneren Wert auf Mobilität gelegt. Das Unternehmen reagiert und veröffentlicht den PortaPro im Jahr 1984. Dieser verkauft sich bis in die heutige Zeit besonders erfolgreich. Bis heute wird dieser beinahe unverändert gebaut.
Koss hat es sich zur Aufgabe gemacht, für möglichst jeden Bereich der Kopfhörer und für jeden noch so individuellen Kundenwunsch das stets passende Modell anbieten zu können. Um dies jedoch in entscheidendem Maß gewährleisten zu können, bietet das Unternehmen seine Ausführungen in den verschiedensten Preisklassen an. Dies wird gerade dann deutlich, möchte man einen ersten Überblick über die gesamte Produktpalette gewinnen. Eine 10-Jahre-Garantie verdeutlicht einmal mehr die hohen Qualitätsstandards dieser traditionsreichen Marke. So kann der potentielle Kunde aus den Rubriken ?Earbuds?, ?Sportclip?, ?Behind-the-Head?, ?Portable?, ?Full Size?, ?Noise Cancellation? sowie ?Electrostat? frei wählen.